Was ist eine CRYO Sauna?

Eine CRYO-Sauna ist eine nach oben hin geöffnete Kammer, welche im Inneren durch flüssigen Stickstoff auf Temperaturen von -140° C bis -180° C heruntergekühlt wird. Während der Behandlung befindet sich der komplette Körper (außer Hals und Kopf) innerhalb der Kammer. Die Behandlung erfolgt im Stehen – hierfür kann die Bodenplatte in der Höhe reguliert werden, um eine optimale Behandlung bei Patienten jeder Körpergröße zu gewährleisten. Der Einstieg erfolgt über eine integrierte Tür, welche zu jedem Zeitpunkt der Behandlung auch von Innen her geöffnet werden kann.

Wie funktioniert eine CRYO-Ganzkörpertherapie?

Bei der CRYO-Ganzkkörpertherapie wird Ihre Haut-Oberflächentemperatur für einen Zeitraum von bis zu drei Minuten stark gesenkt. Während der Behandlung in unserer CRYO-Sauna wird der Körper mit sehr kalter Luft (-140° C bis -180° C) umhüllt. Oberflächlich liegende Gefäße ziehen sich zusammen und die Blutversorgung in der Haut und den oberen Gewebeschichten wird herabgesetzt. Durch die starke Abkühlung der Haut, werden umfangreiche kosmetische und medizinische Ergebnisse, wie eine Straffung der Haut, Anregung des Stoffwechsels und eine damit verbundene Gewichtsreduktion, sowie eine Entspannung der Muskeln und schmerzhemmende Wirkung erzielt. Nach Verlassen der CRYO-Sauna reguliert sich Ihre Hauttemperatur sehr schnell wieder auf Ihr Normalniveau.

Ist eine CRYO-Behandlung unangenehm?

Die sehr niedrigen Temperaturen innerhalb der CRYO-Sauna sind nicht schmerzhaft, oder unangenehm. Mit zunehmender Abkühlung werden Gewebe immer schmerzunempfindlicher – das subjektive Schmerzempfinden verringert sich. Bei einer Hauttemperatur von 15 °C ist diese bereits völlig schmerzfrei. Zudem sind unsere Behandlungen auf maximal drei Minuten pro Sitzung begrenzt. Diese bietet Ihnen nicht nur die optimale Länge der Einzelbehandlung um eine maximale Wirkung zu erzielen, sondern stellt auch sicher, dass bedingt durch die Kältetherapie keine unangenehmen, oder sogar schädlichen Nebenwirkungen auftreten.

Welche Risiken gibt es bei Cryotherapy-Behandlung?

Cryotherapy-Behandlungen sind nicht gefährlich, oder gesundheitsschädlich. Der flüssige Stickstoff, welcher als Kühlmittel verwendet wird kommt nicht in Kontakt mit der Haut. Zudem wird jede Behandlung von qualifiziertem und ausgebildeten Fachpersonal begleitet und geführt. Während jeder Behandlung wird die Temperatur innerhalb der CRYO-Sauna, der Ablauf der Behandlung, sowie das körperliche Wohlbefinden der zu behandelnden Person permanent überwacht.

Wie lang dauert eine Cryotherapy-Behandlung?

Die Behandlung innerhalb der CRYO-Sauna dauert höchstens drei Minuten, kann aber mehrmals täglich durchgeführt werden. Lokale Cryotherapy-Behandlungen variieren je nach Umfang und können bis zu 60 Minuten pro Sitzung dauern.

Für welche Personen ist von einer Cryotherapy-Behandlung abzuraten?

Personen, welche eine unkontrollierte Hypertonie aufweisen, einen Herzschrittmacher besitzen, sich längere Zeit bedingt durch eine Krebserkrankung einer Chemotherapie unterzogen haben, unter einer tiefen Venenthrombose leiden, unter einer Kälteallergie leiden, oder schwanger sind.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eine dieser Kontraindikationen auf Sie zutrifft, sprechen Sie bitte vorher mit Ihrem Arzt.

Ich habe Klaustrophobie (Platzangst). Kann ich trotzdem eine CRYO-Sauna benutzen?

Unsere CRYO-Sauna ist nach oben hin geöffnet. Ihr Kopf und und Ihr Hals befinden sich zu keinem Zeitpunkt der Behandlung innerhalb der CRYO-Sauna – somit wird Ihnen kein beengendes Gefühl vermittelt. Zudem ist die CRYO-Sauna mit einer Tür ausgestattet, welche zu keinem Zeitpunkt verschlossen, oder verriegelt ist – ein Verlassen der Sauna ist zu jedem Zeitpunkt ohne Hilfe einer zweiten Person möglich.

Was trage ich während meiner Behandlung?

Bei der Ganzkörper-Cryotherapy tragen Sie Unterwäsche oder Badekleidung. Zusätzlich werden Ihre Hände und Füße, sowie Ihr Gesicht und Ihre Ohren vor den sehr niedrigen Temperaturen geschützt. Entsprechende Schutzausrüstung erhalten Sie von uns im Vorfeld Ihrer Behandlung.

Welche Gegenstände dürfen nicht mit in die CRYO-Sauna genommen werden?

Metallische Gegenstände jeder Art, wie Ketten, Ringe, Piercings, Armreifen, Ohrringe etc.). Ebenfalls Brillen und Uhren müssen vor der Behandlung abgelegt werden.

Ist eine einzelne Cryotherapy-Behandlung ausreichend und sinnvoll?

Es werden zwar bereits nach einer Behandlung spür- und sichtbare Ergebnisse erzielt, jedoch empfehlen wir unseren Kunden mehrere aufeinanderfolgende Sitzungen über einen Zeitraum von einen Monat, um optimale Ergebnisse erzielen zu können. Ideal hierfür sind unsere Behandlungspakete.

Nach wie vielen Behandlungen stellen sich die ersten Ergebnisse ein?

Behandlungsergebnisse variieren immer je nach Individuum. Generell lässt sich jedoch sagen, dass bereits nach der ersten Behandlung spür- und sichtbare Ergebnisse zu erwarten sind. Durch eine Ganzkörper-Cryotherapie werden im Körper Endorphine freigesetzt, Sie verspüren mehr Energie und sind vitaler. Dieser Zustand kann mehrere Stunden, oder sogar Tage anhalten. Kosmetische und medizinisch angestrebte Ergebnisse können bereits nach der ersten Behandlung erzielt werden. Für langfristige und anhaltende Ergebnisse sind mehrere, sich wiederholende Sitzungen erforderlich.

Wie funktioniert CRYO-Facial und eine lokale Cryotherapy-Behandlung?

Bei CRYO-Facials und lokalen Anwendungen kommt eine ähnliche Technologie wie bei der Ganzkörper-Cryotherapy zum Einsatz. Der gezielte, örtliche Einsatz von sehr kalten Temperaturen, hilft die Poren im Gesicht, bzw. der entsprechenden Körperstelle zu schließen. Durch die Herabsetzung der Oberflächentemperatur auf der Haut von circa 7 bis 8 ° Celsius, wird die Produktion von körpereigenem Kollagen stark angeregt. Diese beiden Faktoren in Kombination führen zu einer deutlichen Hautstraffung an der behandelten Körperregion. Bereits nach einer 10-minütigen Behandlung stellen sich deutliche Ergebnisse ein.